Montag, 29. April 2013

Der Specht im Haus erspart den Zimmermann

Was hämmert an meinem Häuschen?
Ein Buntspecht zu Gast am Futterplatz. Wow!
Man kann ihn in unserer Strasse öfters eifrig klopfen hören und sehen. Erstaunlich, wie anpassungsfähig doch Tiere sind. Mein Herz hüpfte vor Freude, ob diesen Gastes am Knödelstand!
Da sollten sich unsere Meisen aber ranhalten, der Futtervorrat neigt sich dem Ende zu.
Zum Glück blüht die Natur jetzt wieder sprichwörtlich auf.
Die Wildbienen haben gut zu tun.
Nach 25 Liter, lang ersehnten, Regen erstrahlt unser Garten in frischen Grün und schmückt sich mit einer Blütenpracht, dass man sich angekommen fühlt.
Angekommen im ganz privaten kleinem Paradies.
Wo ein ganz kleiner Frosch gut getarnt unter der Sumpfdotterblume mit kräftiger Stimme Hochzeitsmärsche anstimmt und die Natur sich fast überschlägt, den Frühling einzuläuten.
Wo man tausend kleine Dinge entdecken kann ...

WILLKOMMEN!