Freitag, 17. Februar 2012

Na endlich!

Bereits als er das Amt antrat, fragte ich mich: "Wo haben sie den ausgebuddelt?"
Mir war weder Name, noch dessen bisheriges Tun bekannt.
Lag wohl an mir ;O)
Wie auch immer.

Es war einfach widerlich, jemanden als Repräsentant erleben zu müssen, der sich nebst Gattin augenscheinlich im Glanz eines Amtes selbstgefällig sielte. Peinlich, wenn man offiziell als Lügner bezeichnet werden darf ...
Gucken wir mal, wie lange das doch so großartige Eheglück ohne wohlwollendes Blitzlicht hält.

Das Komische?
Sie fallen meist immer wieder auf die Füsse - Wozu sind sonst gute Freunde da, oder?