Montag, 4. Juli 2011

Service am Kunden - Patientenglück!

Heute hatte ich eigentlich einen schon lange vereinbarten Termin bei einem Facharzt für halb Zwei. Kurz nach ein Uhr wollte ich mich bei der Anmeldung bemerkbar machen und meine Überweisung los werden. Extra noch vorher beim Hausarzt gewesen ...
Denkste, eine total gestresste Person schoss, nach meinem Klopfen an der verschlossenen gehaltenen Praxis-Tür, einige Minuten später heraus, um mir zu erklären, dass sie auch nur arbeiten könne!
Hä? Die Praxis hatte gerade erst mit der Sprechzeit begonnen!
Wie mag da erst mal die angedachte Beratung bzw. Behandlung ausfallen?
Die Dame war nicht bereit oder/und in der Lage, meinen Namen zur Kenntnis oder meinen gelben Ausdruck in Empfang zu nehmen. Ließ mich einfach vor der Praxistür stehen. Haste dafür Töne? Unhöflicher geht es wohl kaum!
Also auf dem Hacken Kehrtwendung. Die Räumlichkeiten waren von ihrer Beschaffenheit eh´ nicht geeignet, mein Gemüt positiv zu beeinflussen. Kondensstreifen  ....
Nun hatte sie vielleicht ja mal ´ne Atempause zu Dienstbeginn - oder?

Und ich ein Problem - wo finde ich einen neuen Fach-Arzt?
Mit Terminvergabe, möglichst noch dieses Jahr?
Krankheit kann schon ganz schön anstrengend sein.
Wer da nicht krank wird ...