Sonntag, 19. Juni 2011

Getümmel im Rosengarten

Das freundliche Wetter läßt unsere Sitzecke am kleinen Gartenteich in ein wahres Rosenmeer versinken. Umringt von Rosen aller Art, betören fantastische Düfte und wunderbare Farben und Formen die Sinne. Sich einfach mittendrin fühlen und an Nichts denken - wie im Urlaub ... Wozu in der Ferne schweifen, wenn das Gute so nahe ...
Natürlich finden sich auch neue geflügelte Gäste ein. Neben Bienchen und Hummeln flattern auch erste Schmetterlinge um die Blütenpracht. Hier ist es ein Zitronenfalter, der sich vom Duft der Bartnelken verführen liess.
Ob es sich hier um ein schwarzkolbigen oder braunkolbigen Braundickkopf handelt, vermag ich nicht festzulegen.
Eher wohl ein braunkolbiger Braundickkopf.
Ein sehr geduldiges Foto-Objekt ;O)
Bißchen gruslig wurde es beim Anblick dieser Riesenfliege - vermutlich eine gemeine Viehbremse. Ihr lautes Gebrumm liess die Härchen am Arm sich aufstellen ;O)
Bisher wurden wir noch nicht gestochen - unser Schutzengel bewacht diesen hübschen Rastplatz ;O)
Die Midsummer übertrifft alle Erwartungen an eine Rose.
Mit unermüdlichen Eifer bildet sie neue Blütenstände und fordert Deine Aufmerksamkeit gerade zu heraus. Sie nimmt inzwischen ein Kubikmeter Gartenraum ein.
Die neuen Duftrosen machen iher Beschreibung alle Ehren.
Die rosafarbende Edelrose ( Ghita ) riecht wie ein Wäschespülmittel mit Rosenduft. Fast aufdringlich. Riesige Blütenbälle, die fest stehen und erst nach langer Zeit die Blütenblätter fallen lassen.
Die pinkfarbende Duftrose namens LEA, etwas zarter in Wuchs und Form, verführt mit einem atemberaubenden Aroma. Daraus ein Parfüm ... oder Rosenbowle ;O) - Lecker!
Die orange Duftrosen ( Bonita ) ist eine Mischung aus den beiden anderen - sie zieht die Bienen magisch an. Durch ihre aussergewöhnliche Farbintensität springt sie dir, wie die Midsummer, sofort ins Auge. Ein Augenschmaus ... alle ... auf ihre Art und Weise :O)
Angestachelt durch diese Farbenpracht wurde am Freitag neue Beute geschlagen. "Schlürf": machten die Blumenbeete und weg waren sie ... Also fand man sich am heiligen Sonntags noch mal bei Kölle - Foto folgt ;O)
Als Vorschau auf die versprochenen Rosenbilder - falls sie überhaupt jemand sehen möchte ;O)

Zur Zeit geniesse ich meine Zeit im Garten, so gut es geht.
Mich über die Rettungsversuche Griechenlands zu äußern, ist vertane Zeit. Sie, die Volksvertreter, machen, was sie wollen sollen ... der Steuerzahler, vor allem der deutsche, rettet Griechenland, das Klima, ja die ganze Welt ...